Coach

Stefan Polster geb. 1967 in Hildesheim.

Seit 1994 Tätigkeit im öffentlichen Dienst des Landes Niedersachsen. Derzeit mit dem Schwerpunkt „Training verhaltensändernder Gruppenbehandlungsmaßnahmen“ im „Fachbereich Behandlung“ in einer Einrichtung für Menschen mit dissozialem Verhalten, möglicher Suchtproblematik, Migrationshintergrund etc.

In dem Modell des NLP „Neuro Linguistic Programming“ (NLP-Master DVNLP und IN), sowie als „Trainer für Stressreduzierung und Stressmanagemet IfNC“ wurde er von der international tätigen Lehrtrainerin Adelheid Ruppelt ausgebildet.

Er ist zertifizierter Coach für Hypnose, Regression und DK-Verfahren.

Menschen beschreiben seinen Arbeitsstil als prozess- und ergebnisorientiert. Als offen, direkt, bisweilen provozierend und doch unterstützend. Teilnehmend, um doch energisch anpackend Klienten zur angestrebten Zielsetzung zu begleiten.

2012 Gründung von „Frei sein grenzenlos“ mit Sitz in Hildesheim.

 

Menschen

Geist, Körper und Seele sind Eins und sie sind systemische Prozesse. Sie sind Teile des gleichen Systems der gleichen kybernetischen Struktur und beeinflussen sich wechselseitig. Jeder Mensch ist eine unteilbare Einheit. Alles, was in einem Teil des Systems geschieht, hat Auswirkungen auf alle anderen Teile.

Menschen treffen – innerhalb ihres Modells der Welt – zu jedem Zeitpunkt, die beste, ihnen mögliche Wahl aus den ihnen zur Verfügung stehenden Möglichkeiten und mit denen ihnen zur Verfügung stehenden Informationen.

Alle Menschen funktionieren perfekt.

Es gibt keine schlechten Menschen, es gibt nur schlechte Zustände. Der positive Wert des Individuums bleibt konstant, die Angemessenheit des Verhaltens kann bezweifelt werden.